Sicher Grillen

Jahr für Jahr passieren in Deutschland 3.000 bis 4.000 Grillunfälle, 400 bis 500 davon enden mit schwersten Verbrennungen. Damit der gemütliche Grillabend mit Freunden nicht zum Alptraum wird sollten Sie einige Sicherheitshinweise beachten.
  • Halten Sie Kinder fern vom Grill. Kinder sind aufgrund ihrer Körpergröße besonders gefährdet.
  • Verwenden Sie ausschließlich Sicherheitsgrillanzünder- niemals Brandbeschleuniger wie Benzin oder Spiritus.
  • Stellen Sie den Grill auf einen festen Untergrund, dass er nicht wackeln oder sogar kippen kann.
  • Stellen Sie den Grill in ausreichendem Abstand von brennbaren Gegenständen auf.
  • Stellen Sie nach dem Grillen sicher, dass die Kohle vollständig erloschen ist und nicht mehr glüht. Löschen Sie die restliche Glut gegebenenfalls ab.
  • Achten Sie auf Funkenflug.
  • Bei einem Gasgrill darauf achten, dass die Anschlüsse und Schläuche dicht sind.
Was tun, wenn trotz aller Vorsicht doch einmal etwas passiert?
  • Löschen Sie Entstehungsbrände wenn Sie sich dabei nicht selber gefährden.
  • Kühlen Sie Brandwunden mit Wasser bis eine deutliche Schmerzlinderung eintritt. Das Wasser soll nicht zu kalt sein um eine Unterkühlung zu vermeiden.
  • Decken Sie Brandwunden mit einem sterilen Verbandtuch ab und suchen Sie ärztliche Hilfe auf.

Bei einem medizinischen Notfall oder einem Brand rufen Sie Hilfe über die Notrufnummer

Image